Family & Friends 
HomeAbout usInfos PhilippinenFakten über die PhilippinenDas Essen auf den PhilippinenManilaNegrosDumagueteDauinHoliday byBungalowsGästezimmerPreiseAnreiseEinreisebestimmungenAirlines+HotelWeb-PlanTauchenTauchplätzeApo IslandAusflügeDumagueteHot SpringsCasaroro FallsTwin LakesCaves MabinaySiquijorWhale Watching OslobMarkt MalatapayLake BalananGolfWas gibt es zu unternehmen?BoholPalawanMt. PinatuboBoracayBanaue Rice TerracesCagayan De OroEreignisse27.07.201913.06.201914.02.201918.11.201618.06.201619.05.201609.05.201623.03.201604.12.201519.09.201517.09.2015PicturesFamily&FiendsNewsMotorradtour 04.2019Taifun Hagupit Dez. 2014Taifun Haiyan Nov. 2013Taifun Bopha Dez.2012DumagueteBulak/DauinCaves MabinayHot SpringsTwin LakesMarkt MalatapayApo IslandTippsReisehinweiseGrundsätzlichKriminalitätVerkehr und InfrastrukturMedizinische VersorgungAdressenKontaktImpressumGästebuch
philippinen2_180_120.gif fahne.jpg
Präsident Duterte will Philippinen umbenennener

Mit der Idee für eine Umbenennung der Philippinen ist Präsident Rodrigo Duterte in seiner Heimat auf ein unterschiedliches Echo gestoßen. Der Vorschlag, den Pazifikstaat mit seinen mehr als 7000 Inseln künftig Maharlika zu nennen, wurde aus seinem eigenen Lager unterstützt. Es gibt jedoch auch Kritik. In den sozialen Netzwerken schrieben viele Filipinos, das Land habe eigentlich wichtigere Probleme.
Die Philippinen sind nach dem früheren spanischen König Philipp II. (1527-1598) benannt. Der Name existiert schon seit der Entdeckung der Inseln im 16. Jahrhundert. Duterte griff nun jedoch eine Idee des verstorbenen Diktators Fernando Marcos wieder auf und schlug vor, das Land umzubenennen. Maharlika – ein Wort aus der Sprache der Einheimischen – kann mit „Adel“ übersetzt werden. Eigentlich bezeichnet es jemanden, der über Wissen und Reichtum verfügt.
duterte2