Family & Friends 
HomeAbout usInfos PhilippinenFakten über die PhilippinenDas Essen auf den PhilippinenManilaNegrosDumagueteDauinHoliday byBungalowsGästezimmerPreiseAnreiseEinreisebestimmungenAirlines+HotelWeb-PlanTauchenTauchplätzeApo IslandAusflügeDumagueteHot SpringsCasaroro FallsTwin LakesCaves MabinaySiquijorWhale Watching OslobMarkt MalatapayLake BalananGolfWas gibt es zu unternehmen?BoholPalawanMt. PinatuboBoracayBanaue Rice TerracesCagayan De OroEreignisse27.07.201913.06.201914.02.201918.11.201618.06.201619.05.201609.05.201623.03.201604.12.201519.09.201517.09.2015PicturesFamily&FiendsNewsMotorradtour 04.2019Taifun Hagupit Dez. 2014Taifun Haiyan Nov. 2013Taifun Bopha Dez.2012DumagueteBulak/DauinCaves MabinayHot SpringsTwin LakesMarkt MalatapayApo IslandTippsReisehinweiseGrundsätzlichKriminalitätVerkehr und InfrastrukturMedizinische VersorgungAdressenKontaktImpressumGästebuch
philippinen2_180_120.gif fahne.jpg
November 2013 - Super Taifun Haiyan - Yolanda - ca. 10'000 Menschen kammen ums Leben!! Die Philippinen sind von einem der stärksten Wirbelstürme der Geschichte heimgesucht worden. Auf der Inselgruppe herrscht Chaos. Die Retter kommen nur schwer voran. Mit Böen bis zu 380 Kilometern pro Stunde und starkem Regen hat der Taifun Haiyan durch die Philippinen eine Schneise der Zerstörung gezogen. Bis zu fünf Meter hohe Wellen trafen auf die Ostküste des Landes, wie die UN-Katastrophenhilfe (OCHA) mitteilte. Mindestens vier Menschen starben bisher. Durch den Zusammenbruch der Kommunikation in den betroffenen Gebieten konnten allerdings zunächst kaum gesicherte Informationen übermittelt werden. Philippinische Meteorologen, die den Sturm Yolanda nennen, maßen eine Windgeschwindigkeit von etwa 275 Kilometer pro Stunde. "Die Stärke dieses Taifuns sprengt alle Kategorien", sagte Michael Padua, Taifun-Spezialist einer privaten Wetterstiftung in Manila, die eigene Vorhersagen anbietet. Mit Ausläufern erreichte der Sturm einen Durchmesser von 600 Kilometern eine Strecke etwa von Hamburg bis Augsburg. Mit seinen extremen Windgeschwindigkeiten gehöre Haiyan (chinesisch für "Sturmvogel") zu den vier stärksten jemals gemessenen Wirbelstürmen der Welt und sei der schwerste, der je auf Land traf, sagte der US-Meteorologe Masters.
Als Orkan bezeichnet man einen schweren Sturm ab Stärke 12 auf der Beaufort-Skala. Sie erreichen Windgeschwindigkeiten von mindestens 64 Knoten. Das sind knapp 120 Kilometer pro Stunde. Hurrikans, Taifune und Zyklone sind tropische Wirbelstürme, deren herausragendes Merkmal ist, dass sie ihre Energie aus dem tropisch warmen Meer beziehen. Bei Wassertemperaturen der oberen 50 Meter von mehr als 26,5 Grad Celsius verdunstet langsam viel Feuchtigkeit, die beim Aufstieg in der Atmosphäre wieder kondensiert und ihre Wärmeenergie schnell an die Luftmassen abgibt und den Sturm antreibt.
haiyan-taifun-bild-540x304.jpg
Wir haben Taifun Yolanda gut und zum Glück ohne Schaden überstanden. Family and Friends, sowie umliegende Inseln sind vom Monster der um ca. 09.00 Uhr auf die Inseln knallte, mehr oder weniger betroffen gewesen, aber alles ok. Sehr starker Wind und viel Regen! Um ca. 16.00 hat Yolanda ausgeblasen! Kein Strom, unser Glück, wir haben Generator!
taifun yolanda-1.gif